THW OV Friedberg / Hessen

Gebäudesicherung nach Deckeneinsturz

Datum Samstag, 10. Dezember 2011 – Sonntag, 11. Dezember 2011
Uhrzeit 22:01
Ereignis Gebäudesicherung
Einsatzstelle Niddatal - Assenheim

Bericht

Am vergangen Samstag wurde der Ortsverband Friedberg/Hessen zusammen mit der Feuerwehr Niddatal-Assenheim, Niddatal-Bönstadt sowie der Drehleiter der Feuerwehr Friedberg zu einem Deckeneinsturz nach Niddatal-Assenheim gerufen.

Die Zentrale Leitstelle des Wetteraukreis alarmierte um kurz vor 22 Uhr die Schleifen der OV Führung, des Technischen Zuges (TZ), der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) sowie der Fachgruppe Logistik (FGr. Log). Das erste Einsatzfahrzeug konnte nach 10 Minuten den Ortsverband verlassen. Der Heros Friedberg 21/10, Heros Friedberg 24/54 sowie der Rüstanhänger folgten kurz darauf.

An der Einsatzstelle senkte sich in einem Fachwerkhaus, aufgrund von Materialermüdung, der Fußboden eines Zimmers. Die Friedberger Helfer sicherten den herunterhängenden Boden mittels Schwelljoch aus Kanthölzern. Die Holzkonstruktion wurde in dem darunterliegenden Keller aufgebaut.

Nachdem der Boden abgestützt war, konnten die Helfer die Versorgungsleitungen wie Wasser und Strom kontrollieren. Bei der Kontrolle wurde festgestellt dass die Wasserleitung durch Trümmerteile beschädigt war, die Helfer stellten die Wasserversorgung im Gebäude ab, damit die Hauptwasserleitung in der betroffen Straße wieder angestellt werden konnte. Diese wurde zuvor von der zuständigen Stelle abgeschiebert.

Um das Zimmer begehbar zu machen, wurde durch die Helfer ein weiteres Schwelljoch eingebaut, anschließend machten sich die Helfer an die Instandsetzung der defekten Wasserleitung, da ein angrenzender Neubau ebenfalls von dieser Leitung aus versorgt wird und die Bewohner das restliche Wochenende ohne Wasserversorgung gewesen wären. Erschwert wurde der Einsatz durch die Kellerhöhe von nur ca. 1,20 m.

Gegen 03:00 Uhr konnten die Kräfte die Einsatzstelle wieder in Richtung Friedberg verlassen.

weitere Berichte:


Eingesetzte Fahrzeuge

Fahrzeug Stärke
Kommandowagen (KdoW) 2/0/0/2
Mannschaftstransportwagen 1 (MTW) 0/1/4/5
Mehrzweckkraftwagen (MzKW) 0/1/4/5
Rüstanhänger 4.0 t

Bilder

Einsatz: TZ - Gebäudesicherung nach Deckeneinsturz - Niddatal-Assenheim Einsatz: TZ - Gebäudesicherung nach Deckeneinsturz - Niddatal-Assenheim Einsatz: TZ - Gebäudesicherung nach Deckeneinsturz - Niddatal-Assenheim