THW OV Friedberg / Hessen

Sturmtief fordert Einsatzkräfte des THW

Datum Sonntag, 10. März 2019
Uhrzeit 16:45
Ereignis Fachberatung und Gebäudesicherung
Einsatzstelle Friedberg Bauernheim

Bericht

Orkanartige Sturmböen fegten am gestrigen Sonntag durch viele Teile Deutschlands und auch durch die Wetterau.

Dabei richteten die Böen mit Geschwindigkeiten über 100 km/h teilweise große Schäden an.

Gegen 16:45 Uhr wurde ein Fachberater des THW durch die Feuerwehr Friedberg angefordert.

An der Einsatzstelle wurden aufgrund der starken Windböen mehrere Trapezbleche von einem Scheunendach gerissen.

Weitere lose Bleche drohten ebenfalls vom Dach herab zu stürzen und unkontrolliert umher zu fliegen.

Nach einer gemeinsamen Erkundung des Fachberater Teams und dem Friedberger Stadtbrandinspektor wurde beschlossen, dass die losen Bleche auf dem Dach fixiert werden und beschädigte Teile demontiert werden um eine weitere Gefahr zu verhindern.

Nachdem die ersten Einheiten die Einsatzstelle erreicht hatten, wurden die ersten Maßnahmen abgesprochen und eine weitere Erkundung eingeleitet.

Schnell musste festgestellt werden, dass die Scheune in einem baufälligen Zustand ist und bevor das Dach betreten werden kann, zuerst Abstützmaßnahmen notwendig sind. Neben dem Aufbau von Stromversorgung und Beleuchtung rüsteten sich die Helfer mit Auffanggurten und weiterem Gerät zur Absturzsicherung aus, damit das Dach gesichert betreten werden konnte.

Nach erfolgter Abstützung wurde zur weiteren Überwachung unser WASP (Warning Alarm for Stapability Protection) System installiert, das bei Bewegungen und Vibration Alarmschlägt. Nun konnten die Helfer das Dach betreten und mittels Schrauben und Dachlatten die Bleche sichern und befestigen. Gelöste Teile wurden demontiert und im Scheuneninneren abgelegt.

Nach Beendigung der Arbeiten und anschließendem Rückbau, konnten die Einsatzkräfte um ca. 21.30 Uhr die Einsatzstelle geschlossen verlassen. Abschließend wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt und der Einsatz um ca. 22:30 Uhr beendet.

Ein großer Dank gilt unseren 20 Einsatzkräften die ihren freien Sonntag zum Wohle der Allgemeinheit an der Einsatzstelle verbrachten.

Zusätzlich möchten wir uns bei der Feuerwehr Friedberg für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken.


Weitere Informationen:


Eingesetzte Fahrzeuge

Fahrzeug Stärke
Mannschaftstransportwagen 1 (MTW) 1/1/1/3
Rüstwagen Eigentumssicherung (RW) 0/1/2/3
Mehrzweckkraftwagen (MzKW) 0/2/4/6
Gerätekraftwagen 1 (GKW) 0/2/4/6
LKW Kipper Ladekran (LKW-K Ldk.) 0/1/1/2

Bilder

Materialentnahme MzKW GKW1 und RW an der Einsatzstelle Zugbefehlsstelle - Zugtrupp Anlegen der Absturzsicherung außerhalb des Gefahrenbereichs